Was wurde getan?


Aufkleber und Schmierereien der Neonazis im Blumenviertel entfernt


Die Neonazis missbrauchen den öffentlichen Raum für ihre menschenfeindliche Propaganda.

Durch Schmierereien – malen von Runenzeichen – und aufkleben von Flyern mit rassistischen Parolen wollen sie öffentliche Präsenz beweisen und das Zusammenleben mit Migranten erschweren.

Die Mitglieder des Aktionsbündnisses beseitigen regelmäßig diese Schmierereien und Aufkleber. So auch am 4. Dezember 2009 im Blumenviertel.

Mit Spachtel und Putzeimer ziehen wir durch das Viertel und haben dabei gleichzeitig die Gelegenheit mit den Bewohnern zu reden und ihre Sensibilität zu erhöhen. Die Aufmerksamkeit der Anwohner erschwert in Folge den Neonazis unerkannt und widerspruchslos ihre Schmierereien fortzusetzen.

zurück